DIN EN ISO 9001:2000 ZERTIFIKAT: 01 100 041259
deutschenglish

Wasserspeicherung

 

Wasserbehälter haben die Aufgabe, das für die Wasserversorgung erforderliche Wasservolumen in einwandfreier Qualität zu speichern und damit den Unterschied zwischen Wasserzufluss und Wasserabgabe auszugleichen. Sie dienen der Abdeckung der Verbrauchsspitzen, halten den im Rohrnetz erforderlichen Druck konstant und bevorraten einen Wasserausgleich für Betriebsstörungen bzw. zur Brandbekämpfung.

 

Die Planung von neuen Wasserbehältern umfasst die Standortwahl sowie die Dimensionierung der Größe und Wahl der Funktion des Behälters (Durchlauf- oder Gegenbehälter, Hoch- oder Tiefbehälter, Wasserturm).
Bei der Wahl der Bauweise, der Baustoffe und der betriebstechnischen Ausrüstung sind umfangreiche bauliche und hygienische Anforderungen zu beachten und daher hohe Fachkenntnisse erforderlich.

 

Aber auch die Sanierung von Trinkwasserbehältern ist eine äußerst anspruchsvolle Planungsaufgabe und bedarf einer großen Fachkenntnis und Erfahrung, auch bei der Überwachung der Ausführung. Diese Fachkenntnis hat sich das Ingenieurbüro Jung in vielen Jahren erarbeitet und sie zeigt sich anhand der zahlreichen erfolgreich durchgeführten Sanierungen (siehe Referenzliste).

 

Wenn Trinkwasserbehälter für ihren Verwendungszweck nicht mehr geeignet sind, müssen Maßnahmen getroffen werden, die einen ordnungsgemäßen Zustand des Behälters wieder herstellen.

 

Soweit es ökonomisch und technisch möglich ist, soll darauf Wert gelegt werden, dass nach Abschluss der Sanierungsarbeiten die Anforderungen wie an einen neuen Behälter erfüllt werden. Als Sanierungsverfahren stehen mineralische Beschichtungen, Spritzmörtelbeschichtungen wie auch Auskleidungen mit Dichtungsbahnen, Edelstahlblechen oder PEHD-Plattensystemen zur Verfügung.

 

Zum Leistungsumfang der Sanierung von Trinkwasserbehältern gehören die Bestandserfassung, die Bauzustandsanalyse und die darauf aufbauende Instandsetzungsplanung.

Wir erstellen für Ihren Trinkwasserbehälter eine fachgerechte Ausschreibung und Bauüberwachung (Fachaufsicht nach DVGW W316-2) und es erfolgt mit der Durchführung der Fachaufsicht und Bauüberwachung auch eine Qualitätskontrolle.

 


Bilder in Bearbeitung