DIN EN ISO 9001:2000 ZERTIFIKAT: 01 100 041259
deutschenglish

 

UNTERNEHMEN

Über Uns. Unser Unternehmen wurde im Jahr 1956 gegründet. Technische Fachgebiete waren von Anfang an die Wasserwirtschaft, die Verkehrsplanung und die Tragwerksplanung.

Mit rund 45 hochqualifizierten und hochmotivierten Mitarbeitern bieten wir unseren Kunden eine umfassende Dienstleistung aus Beratung, Gutachten, Planung, Behördenabwicklung, Bauüberwachung und Bauleitung.

Impressum

Ingenieurbüro Jung GmbH
Josef-Hepp-Straße 23
D-63801 Kleinostheim

Postanschrift Postfach 11 25
D-63797 Kleinostheim

Telefon 06027 4670-0
Telefax 06027 4670-31
Email: mail@ing-buero-jung.de

Die Geschäftsleitung: Dipl.-Ing. Helmut Hufgard

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 13 20 89 112
Handelsregistereintrag HRB 35 40 Amtsgericht Achaffenburgs

Die Strukturen des Büros

Leistungen und Leistungserstellung:

Das Ingenieurbüro Jung bietet ein umfangreiches Dienstleistungsprogramm aus den Bereichen Ingenieur- und Umwelttechnik zur Betreuung der Kunden an. Im Einzelnen sind dies:

Wasserversorgung:

  • Wassererschließung:
    Quellfassungen
    Bohrbrunnen
    Brunnengalerien etc.
  • Wasseraufbereitung:
    Anlagen zur Entfernung bzw. Reduzierung von Wasserinhaltsstoffen, die zur Einhaltung der Trinkwasserverordnung nötig sind.
  • Wasserförderung: Pumpwerke die zur Förderung des Wassers zur Uberwindung geodätischer Höhenunterschiede notwendig sind.
  • Wasserspeicherung:
    Speicherbehälter die zum Ausgleich von Spitzenverbrauchswerten dienen
  • Wassertransport: Fernleitungen und Ortsnetze mit zugehörigen Streckenbauwerken
  • Entwicklung von Wasserversorgungskonzepten: Gutachten / Studien
  • Grundwassererkundung und hydrogeologische Betreuung von Grundwassererschließungsmaßnahmen:
    Standortvorschläge unter Berücksichtigung von Grundwassermenge, Grundwasserqualität, Schutzgebietsproblematik, Versorgungstechnik
    Ausschreibung und Betreuung von Versuchs- bzw. Brunnenbohrungen
    Hydrogeologische Beratung bei Quellfassungen, Grundwassermodellrechnung
  • Schutz von bestehenden oder neu errichteten Grundwassererschließungen:
    Hydrogeologische Bemessung von Trinkwasserschutzgebieten und von Einzugsgebieten
    Überprüfung von Einzugsgebieten auf vorhandene Gefährdungspotentiale
    Entwicklung, Durchführung und Überwachung von Sanierungskonzepten, soweit schon Belastungen eingetreten oder in absehbarer Zeit zu erwarten sind
    Erstellung der entsprechenden Antragsunterlagen für die erforderlichen wasserrechtlichen Verfahren
  • Erfassung und Bewertung von Altablagerungen und von akuten Schadensfällen mit wassergefährdeten Stoffen (z.B. Mineralöle, LHKW, Schwermetalle)
    Abgrenzung der Verkehrsflächen
    Bewertung des Gefährdungspotentials
    Aufstellung von Überwachungs- oder Sanierungsprogrammen
    Hydrogeologische Betreuung während der Sanierungsphase

Abwasserbeseitigung:

  • Ortskanalisationsprojekte mit allen Bauwerken wie Regenwasserentlastungsanlagen, Abwasserpumpstationen bzw. -hebewerke, Abwasserschienen etc.
  • Entwicklung von Entwässerungssystemen für größere Gebiete mit Zusammenfassung in Abwasserverbänden, -Gutachten / Studien
  • Abwasserkläranlagen in allen Größenordnungen und Reinigungsverfahren

Fluß- und Gewässerbau:

  • Hochwasserabflussnachweise
  • Hochwasserfreilegung
  • Renaturierungsmaßnahmen
  • See-, Teich- und Fischzuchtanlagen

Straßenbau:

  • Landstraßen, Umgehungsstraßen und Verkehrsknotenpunkte
  • Ortsstraßenausbau, verkehrsberuhigte Zonen, Ortskernsanierung

Neubaugebietserschließungen:

  • Verkehrserschließung, Straßenbau, Ver- und Entsorgungsleitungen

Bei allen Projekten übernimmt das Ingenieurbüro im ganzheitlichen Ansatz die fachlich umwelttechnische Verantwortung als auch die kundenorientierte wirtschaftliche Kontrolle.

Markt und Kunden

Kommunale Auftraggeber

  • Gemeinden, Märkte, Städte, Stadtwerke, Zweckverbände

Private Auftraggeber

  • DB-AG, Größere Industriebetriebe, Baugesellschaften, etc.

Standort und Mitarbeiter

Der Standort des Büros in Kleinostheim bietet am Bayerischen Untermain günstigste Verkehrsverbindungen und liegt zentral in dem zu betreuenden Kundengebiet, das sich hauptsächlich über mehrere Landkreise in Nordbayern und Hessen erstreckt. Durch das wachsende Aufgabenfeld bei kommunalen Versorgungs- und Entsorgungsmaßnahmen entwickelte sich das Büro in den zurückliegenden 40 Jahren auf einen Stand von heute 50 qualifizierten Mitarbeitern. Um dieser Expansion Raum zu geben, wurde 1995 in Kleinostheim ein neues Bürogebäude bezogen und es erfolgte somit eine Zentralisation auf einen Standort.

Die Belegschaft setzt sich zusammen aus:

  •  1 Geschäftsführer, Dipl.-Ing.
  • 15 Dipl.-Ing. FH, TH bzw. TU
  • 1 Hydrogeologin Dr.rer.nat.
  • 2 Sicherheits-/Gesundheitsschutzkoordinatoren
  • 4  Bautechniker
  • 2  Vermessungstechniker
  • 8 Bauzeichner
  • 1 Diplombetriebswirt
  • 1  Netzwerkbetreuer
  • 4  kaufmännische Angestellte

 

Computer-Hardware:
40 vernetzte Computer mit Serverstationen, Drucker und Großformat-Plotter

 

Computer-Betriebssysteme:

Windows 7
Windows Server

 

Verwendete Software:

Allgemein:
MS Office

Wasserversorgung:
HHS-Druckstoßberechnung
Wasser 30 Kalk-Kohlensäure
Aquifer-Wassermodell
Stanet
Solidworks (Anlagenbau)

Kanalisation:
Rehm (Hydraulik und Ausschreibung)
VERA (vereinfachtes Aufteilungsverfahren ATV A128)
SMUSI (Schmutzfrachtsimulation)
Hystem-Extran (instationäre Kanalnetzberechnung)

Kläranlagen:
Nabel (Bemessung Nachklärung und Belebung)
DenNi (Bemessung nach ATV)
Belebungs Expert (Kläranlagenberechnung nach ATV A 131)

Wasserbau:
Rehm (Flussbau)
Niederschlagsabflussmodell „Fluter“

Straßenbau:
VESTRA

Geo-Informationssystem:
Geoinform (Magellan)

 

CAD-Software:


VESTRA (Straßenplanung)

  • Vermessung
  • Digitales Geländemodell (z. B. Höhenlinien, Visualisierung Neigungskarten / Schrägflächen, Massenberechnung / Modellverschneidung)
  • Straßenplanung (u. A. Visualisierung und Sichtweitenberechnung, dynamische Schleppkurven, Deichbau, Kanalplanung
  • Bahnbau (z. B. Gleisvermarkung / Weichenhöhenpläne, Hüllkurve mit Überhöhung)
  • Grunderwerb (z. B. Grunderwerbspläne und –verzeichnisse mit Schnittstelle zum Liegenschaftsbuch ALB)
  • Bauabrechnung nach REB (z. B. Massenermittlung)

Schnittstellen (OKSTRA, CARD/1, DWG/DXF, SICAD,
STRATIS, Universal-Daten)

Geotrans (Vermessung)
COSGeo (Vermessung)
AutoCAD Civil 3D
Solidworks (Wasserversorgung)
MicroStation/Magellan (Geoinformationssystem zur
Anbindung an Liegenschaftsverwaltung)

 

 

 

 

 

 

 


Teil der Belegschaft


Klicken Sie auf die Karte um sie größer zu sehen,
auszudrucken bzw. um sie als PDF Datei
herunterladen zu können.